Prozessaudit - VDA Band 6 Teil 3

Verband der Automobilindustrie e.V.
Prozessaudit - VDA Band 6 Teil 3
Produktentstehungsprozess / Serienproduktion - Dienstleistungsentstehungsprozess / Erbringung der Dienstleistung
3.vollständig überarb. Aufl. Dez.2016
Kartoniert, 204 Seiten
58,85 EUR
Bestell-Nr. s10063








aus dem Vorwort:

 Mit der Ausgabe 2016 wurde eine Aktualisierung und Optimierung unter Einbeziehung der gesammelten Erfahrungen vorgenommen. Das Zusammenwirken des Prozessaudit-Standards VDA 6.3 mit den weiteren Schriften des VDA, insbesondere „Reifegradabsicherung für Neuteile (RGA)“ und „Robuster Produktionsprozess (RPP)“, wird gestärkt. Im vorliegenden Band werden die Anforderungen auf prozessspezifische Inhalte konkretisiert. Damit wird die Abgrenzung zwischen Prozess- und Systemaudit geschärft. Weiterhin sind die Fragen sowohl inhaltlich als auch strukturell überarbeitet. Die Schnittstelle zwischen Hardware und Software bei Produkten mit integrierter (embedded) Software ist berücksichtigt. Für eine detaillierte Bewertung der Software-Entwicklung sind jedoch andere Methoden heranzuziehen (Automotive SPICE, CMMI). Die Inhalte des Prozessaudits Dienstleistungen sind ebenfalls überarbeitet worden. Die Ergebnisberechnung ist angepasst. Alle Fragen sind nun gleichgewichtet. Der generische Ansatz ist entfallen. Die Einstufungssystematik nach A, B bzw. C und die bewährten Abstufungsregeln werden beibehalten. Aufgrund der jetzt erfolgten Überarbeitung sind Auditergebnisse nach dem bisherigen VDA 6.3 von 2010 nicht direkt übertragbar in eine Ergebnisberechnung nach der hier vorliegenden aktuellen Ausgabe. Die Anforderungen an die Qualifikation der Prozessauditoren sind detaillierter gestaltet und die verschiedenen Anforderungen gegenüber internen bzw. externen Prozessauditoren berücksichtigt. Neben der Qualifikation des Auditors bezüglich des Auditstandards wird auch ein Augenmerk auf die Auditdurchführung gelegt. Explizite Bewertungsfragen zum Themenkreis Nachhaltigkeit, wie die Einhaltung sozialer Standards, Umweltschutz und Ressourcenschonung, sind im Fragenkatalog nicht enthalten. Hierfür gibt es eigene Überwachungsmethoden sowie gesetzliche und normative Vorgaben. Bemerkt der Auditor jedoch offensichtliche Punkte, die im Widerspruch zu den Forderungen dieses Prozessaudit-Standards stehen und/oder die Produkteigenschaften nachhaltig negativ beeinflussen, sollen diese dokumentiert und in der Bewertung berücksichtigt werden.

 

Bestell-Nr.: s10063